Weiterbildung zur Bindungsanalytikerin

Für wen?

Unsere Weiterbildung richtet sich an Hebammen, Doulas, Ärztinnen, Sozial-/Pädagoginnen, Therapeutinnen und Schwangerschaftsberaterinnen

Status quo

Schwangerschaft und Geburt sind Themen, die inzwischen für viele Frauen negativ belegt sind, weil es trotz umfassender medizinischer Betreuung zu einer immer stärker werdenden Verunsicherung kommt. Ängste in der Schwangerschaft beeinträchtigen das kindliche Entwicklungsumfeld.

Warum Bindungsanalyse?

Die vorgeburtliche Bindungsanalyse nach Hidas und Raffai hat zum Ziel, Schwangeren (und gerne auch ihren Partnern) Strategien zu vermitteln,

  • wie sie Vertrauen in den eigenen Körper finden,
  • wie sie mit Ängsten und Stress umgehen können, ohne ihr Baby zu belasten und
  • wie sie die Verbindung mit ihrem ungeborenen Kind so gestalten, dass es ein einladendes Umfeld hat, in welchem es sich gut entwickeln kann.

Unsere langjährigen persönlichen Erfahrungen zeigen, dass Mütter, die auf diese Weise durch die Schwangerschaft begleitet wurden, sehr viel seltener Komplikationen erleben und wenn doch, diese leichter bewältigen können.

Was sind die Inhalte der Weiterbildung?

  • Wirkungsweise der Bindungsanalyse
  • Grundlagenwissen aus Embryologie, Epigenetik, Medizin sowie prä- und perinataler Psychologie
  • Handwerkszeug zur Gestaltung des Begegnungsraums zwischen Mutter/Eltern und ungeborenem Kind
  • Mögliche Ursachen von Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen
  • Wissen zum Umgang mit (transgenerationalen) Traumata, Geburtstrauma sowie Prävention von Geburtstraumen
  • Methoden zur Krisenintervention während Schwangerschaft, (Früh-)Geburt und Wochenbett (zum Beispiel Schwangerschaftskomplikationen, Verlust eines Kindes durch Fehl- oder Totgeburt, Geburtsängste, Wochenbettdepressionen)
  • Bindungsorientierte Begleitung bei Kinderwunsch und reproduktionsmedizinischen Interventionen

 

Das solltest du unbedingt mitbringen:

  • Die Bereitschaft zu prä- und perinataler Selbsterfahrung sowie
  • die Bereitschaft zur Beschäftigung mit der eigenen Schwangerschafts- und Geburtsbiografie

 

Was brauchst du für die Zertifizierung?

Die Zertifizierung zur Bindungsanalytikerin nach Raffai & Hidas erfordert:

  • die verpflichtende Teilnahme an den 9 Weiterbildungswochenenden
  • die verpflichtende Teilnahme an 9 Supervisionswochenenden
  • die ausführliche, schriftliche Dokumentation von zwei abgeschlossenen Bindungsanalyse-Fällen
  • Nachweis von prä- und perinataler Selbsterfahrung (kann bei Bedarf mit einer der Kursleiterinnen durchgeführt werden)

Termine 2020:

11./12. Januar
8./9. Februar
21./22. März
23./24. Mai
27./28. Juni
25./26. Juli
26./27. September
7./8. November
12./13. Dezember

Termine 2021:

Die weiteren Termine für die Supervisionswochenenden werden gemeinsam mit den Teilnehmerinnen in der Gruppe vereinbart

Uhrzeit:

Samstag 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 09:30 – 15:00 Uhr

Wo?

Mutpol / Familienzentrum
Altdorfer Straße 5
71088 Holzgerlingen

Kosten?

300 € (ohne MwSt.) pro Wochenende
(= 357 € maximal, denn wir machen den abschließenden Betrag
abhängig von der Anzahl der Teilnehmerinnen)

Interesse geweckt?

 

Dann freuen wir uns über deine Anmeldung bei:

Marion König
Email: kontakt@in-freudiger-erwartung.eu
Tel: 07555 - 9294679