Viele meiner Klientinnen kommen nach traumatischen ersten Geburtserfahrungen - entweder von sich aus, oder sie werden von ihrer Hebamme bzw. Gynäkologin zu mir geschickt. Sie haben irrsinnige Ängste vor der meist zweiten Geburt und bei genauerer Nachforschung ergibt sich in einem großen Ausmaß eine frühe sexuelle Gewalterfahrung. Die schwangeren Frauen sind damit vollkommen alleine gelassen. Sie schweigen aus großer Scham, und sind sich der Mechanismen, wie die frühere Missbrauchserfahrung zu ihrer traumatischen Geburtserfahrung führte, nicht bewusst, ebenso wenig wie dies vielen Hebammen und GynäkologInnen bewusst ist.
Auf der Bindungsanalyse-Tagung im Juni 2016, hielt ich zu meinen positiven Erfahrungen in der Geburtsvorbereitung mit diesem Thema einen Vortrag.
Mein Erfahrungsbericht/Vortrag „Werdende Mütter mit Missbrauchserfahrungen – Möglichkeiten der Bindungsanalyse“, erschien auch als Buchbeitrag im Tagungsband 2016.

Mein Buchbeitrag / Vortrag als PDF

Info zum Tagungsband der AG Bindungsanalyse 2016

Rheinische Post, 24.07.2013

Interview von Viola Gräfenstein mit mir "Ängste können sich auf Ungeborene übertragen".



Rheinische Post, 09.03.2013

Interview von Julia Schüssler mit mir "Schwangere geben gute Laune ans Baby weiter".